specht der woche

Party für alle!

Foto: Zeichnung: Christian Specht

Christian Specht ist politisch engagiert und unter anderem Mitglied im Behindertenbeirat in Berlin-Friedrichshain-Kreuzberg sowie im Vorstand der Lebenshilfe aktiv. Er hat ein Büro in der taz und zeichnet. Wenn er es zulässt, zeigt die taz sein Bild.

Das Bild zeigt Menschen in einer Disco, und zwar in der Lebenshilfe-Disco. In mehreren Bezirken Berlins gibt es an verschiedenen Wochentagen jeweils am Nachmittag oder Abend eine Party. Diese Lebenshilfe-Partys sind offen ist für alle Menschen – mit und ohne Beeinträchtigungen. Alle sind eingeladen zu kommen und zu feiern. Und das kostet auch nur einen Euro Eintritt!

Dort feiert dann immer eine ganz bunte Mischung! Und auch zu bunt gemischter Musik. Die Veranstaltungsorte sind barrierefrei, drinnen bleibt das Licht an. So können sich auch Menschen in Rollstühlen gut bewegen. Ich war zuletzt bei der Halloween-Party der Lebenshilfe in einem Kinder- und Jugendkulturzentrum in Kreuzberg.

Alle waren verkleidet, das war super! Viele Leute wurden mit Telebussen vorbeigebracht, und ihre Betreuungspersonen waren auch dabei.

Wenn die Lebenshilfe nicht solche Partys anbieten würde, könnten viele Menschen gar nicht feiern gehen. Jedoch müsste es das noch viel mehr geben, in mehr Bezirken, an mehr Orten und mit mehr Menschen. Party für alle!

Protokoll: Julia Wasenmüller