Champions League Halbfinale

Bayern muss Real Madrid schlagen

Der Weg ins Finale der Champions League führt für den FC Bayern München über Real Madrid. Das zweite Halbfinale tragen Atlético Madrid und der FC Chelsea aus.

Das Jubeltänzchen ist beim Triple-Anwärter München auch gegen Real eigentlich fest eingeplant. Bild: dpa

NYON dpa/taz | Der FC Bayern München trifft im Halbfinale der Champions League auf Real Madrid. Das zweite Duell der Vorschlussrunde bestreiten Atlético Madrid und der FC Chelsea. Das ergab die Auslosung am Freitag in der Zentrale der Europäischen Fußball-Union UEFA in Nyon. Die Partien sind für den 22./23. und 29./30. April terminiert. Das Endspiel findet am 24. Mai in Lissabon statt.

In einer ersten Reaktion sagte Bayern-Vorstand Karl-Heinz Rummenigge: „Uns erwarten enge Spiele, Fifty-fifty-Spiele. Unser Trainer wird sich freuen, weil er Real sehr gut kennt aus Spanien. Real hat eine tolle Mannschaft. Es ist keine Mannschaft, die sich hinten reinstellt, die das Spiel zerstören will. Die Zuschauer können sich auf die Spiele freuen.“

Die Bayern treten zuerst beim Team um den portugiesischen Weltfußballer Cristiano Ronaldo an und haben im Rückspiel Heimrecht. Im vergangenen Jahr hatten sich die Münchner durch einen Sieg im deutschen Finale gegen Borussia Dortmund den Titel in der Königsklasse gesichert.

Borussia Dortmund war im Viertelfinale an Real Madrid gescheitert. Trotz starker Leistung im Rückspiel in Dortmund am Dienstag mit einem 2:0 Sieg konnten sie die 0:3 Niederlage des Hinspiels nicht mehr ausgleichen. Bayern München hatte sich im Viertelfinale gegen Manchester United durchgesetzt. Der Verbleib in der Champions League bedeutet für die Vereine Millioneneinnahmen.

.

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de

Ihren Kommentar hier eingeben