Einnahmen im November 2018

541 neue Förder*innen

Im November wächst unsere Community um 541 Menschen. 633 richten eine Förderung ein, 92 Beiträge enden.

Bild: taz

633 Neuanmeldungen gab es im letzten Monat. Damit steigt Anzahl der Unterstützer*innen auf insgesamt 15.186! Wir sind noch lange nicht am Ziel, aber auf einem sehr guten Weg. Danke an alle Menschen, die dabei sind.

Der November im Zahlen

Neben den 633 Neuanmeldungen gab es im letzten Monat 266 regelmäßige Zahlungen, die uns per Dauerauftrag erreicht haben, 92 Beiträge sind im vergangenen Monat ausgelaufen, mussten aufgrund einer geplatzten Lastschrift eingefroren werden oder wurden gekündigt. Damit steigt die Anzahl der Unterstützer*innen netto um 541.

Auch die Einnahmen steigen: 95.333,50 Euro wurde für taz.de geleistet, damit steigt die freiwillige Unterstützung um knapp 4.000 Euro gegenüber dem Vormonat (91.440,22 Euro). In diesem Monat kommt der Zuwachs vor allem über eine Steigerung der Spontanzahlungen zustande, diese wachsen von 5.481,72 Euro auf 9.440,26 Euro.

Bild: taz

Mit 85.893,24 Euro machen die regelmäßigen Zahlungen wie üblich den größten Teil der Einnahmen aus – bleiben aber im Vergleich zum letzten Monat, trotz der steigenden Unterstützer*innenzahl, auf gleichem Niveau (85.958,80). Grund: Im Oktober waren die vierteljährlichen und jährlichen Beitragsabbuchungen besonders stark.

In folgender Tabelle gibt es die genauen Zahlen aus dem Micropayment-Bereich:

Bild: taz

taz-Recherchen im Netz

Viele Menschen finden es wichtig, dass die journalistische Stimme der taz auch im Netz präsent ist, deshalb unterstützen sie uns. Inhaltliche Gründe dafür gab es in den letzten Wochen viele: beispielsweise das Rechercheprojekt zu Europas Rechtspopulisten, bei dem die taz gemeinsam mit anderen europäischen Zeitungen die Strategien rechter Parteien in Europa in den Fokus nimmt. Die Berichte über ein rechtes Netzwerk in der Bundeswehr, die aus einer einjährigen Recherche in der rechtsextremen Prepper-Szene hervorgegangen sind. Oder die unermüdliche Berichterstattung rund um den Hambacher Forst, wo tausende Menschen gegen die Nichtbeachtung des Klimawandels kämpfen.

Dass wir den Raum für diese Projekte haben, hängt dabei unmittelbar von der Unterstützung unserer Leser*innen ab. Falls Sie also noch nicht dabei sind, jetzt Pressefreiheitskämpfer*in werden!

Ihr taz zahl ich-Team