In den USA besitzen die Einwohner_innen mehr Schusswaffen als in jedem anderen Land der Welt. Und kaum eine Frage entzweit die Vereinigten Staaten von Amerika so sehr, wie die nach dem Besitz von Waffen - ein Recht, das im 2. Zusatzartikel der US-amerikanischen Verfassung verankert ist. Die mächtige National Rifle Association (NRA) mit ihren etwa fünf Millionen Mitgliedern setzt sich für Waffenbesitzer im Land ein. Dem gegenüber stehen Tragödien, wie der Amoklauf von Parkland im Bundesstaat Florida im Februar 2018. Ein 19-Jähriger stürmte eine Schule und erschoss 14 Schüler und drei Erwachsene. Mehr als eine Million Amerikaner gingen nach der Tat auf die Straße, um gegen Waffenbesitz zu demonstrieren.