Andreas Fanizadeh Leitung Kultur

Kritische Literaturtage

„Was ist gerecht?“ heißt die zentrale Frage der Deutsch-Israelischen Literaturtage 2018. Mit dabei sind die AutorInnen Yiftach Ashkenazy, Liran Atzmor, Fatma Aydemir, Nicol Ljubić, Mira Magén, Clemens Meyer, Amichai Shalev, Takis Würger und Sarit Yishai-LeviIch. Näheres zum Programm unter: www.boell.de/literaturtage.

11. bis 15. 4., Deutsches Theater, Volksbühne & Sophiensaele