Das Akronym HoGeSa steht für Hooligans gegen Salafisten. Das Netzwerk organisierte am 26. Oktober 2014 in Köln eine Demonstration gegen die angebliche Islamisierung von Deutschland und Europa. An die 6.000 Hooligans kamen. Kaum war die Demonstration gestartet, begann damals eine Straßenschlacht. Bei der Auseinandersetzung mit der Polizei wurden 59 Beamte verletzt und mehrere Polizeifahrzeuge beschädigt. Später ermittelte die Polizei gegen 57 Personen wegen Körperverletzung und Landfriedensbruch. Nach internen Streitigkeiten um Führungsansprüche und Finanzen spaltete sich die Gruppe „Gemeinsam Stark Deutschland“ von HoGeSa ab.