Referierende: Jörg Braunsdorf, Buchhändler

K-braunsdorf_j%c3%b6rg

Jörg Braunsdorf, Jahrgang 1959, verbrachte sein gesamtes berufliches Leben mit Büchern und führt seit 2010 die Tucholsky-Buchhandlung in Berlin-Mitte.

Begonnen hat alles 1980 in einem kollektiv geführten Buchladen in Wetzlar, danach folgten Stationen in Gießen, Hamburg und Köln, ehe er Anfang des neuen Jahrtausends in Berlin landete. Seit Anbeginn verstand er sich als "politischer Buchhändler", was ihn dann auch in den Innenhof des Außenministeriums führte, wo Braunsdorf über viele Jahre Inhaber der Buchhandlung "Buch und Service im Auswärtigen Amt" war. Im Angebot dort: Neben tiefgehener Belletristik auch Blumen und eine Hemdreinigung. 2010 erfolgte dann die Eröffnung einer neuen, eigenständigen Buchhandlung in Berlin-Mitte - mit Veranstaltungen, Lesungen und ganz viel Literatur.