Referierende: Ulrike Herrmann, Wirtschaftskorrespondentin der taz

Herrmann_ulrike_credit_amelie_losier

Ulrike Herrmann, Jahrgang 1964, ist seit 2000 Redakteurin der taz für wirtschaftspolitische und soziale Themen.

Herrmann machte zunächst eine Ausbildung zur Bankkauffrau und absolvierte dann die Henri-Nannen-Journalistenschule. Später studierte sie Geschichte und Philosophie in Berlin. Sie arbeitete unter anderem als wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der Körber-Stiftung und als Pressesprecherin der Hamburger Gleichstellungssenatorin Krista Sager. In der edition Körber-Stiftung veröffentlichte sie 2008 "Älter werden, Neues wagen: Zwölf Porträts" und 2012 im Fischer Verlag "Hurra, wir dürfen zahlen: Der Selbstbetrug der Mittelschicht". Zuletzt erschien von ihr das Buch "Der Sieg des Kapitals. Wie der Reichtum in die Welt kam" (Westend Verlag 2013).