Podiumsdiskussion: Kämpfen, aber wo?

Digitaler Widerstand und die gute Gesellschaft

Event_large

Lily wird seit 17 Jahren staatlich überwacht. Hinter Lizvlx war das FBI her. Jérémie steht an der Seite der Cypherpunks. Angela war gerade in Russland bei Snowden. Hier reden alle.

Digitaler Widerstand – das ist eine Nothilfeformel geworden seit klar ist, wie allumfassend staatliche Angriffe auf AktivistInnen, KünstlerInnen und JournalistInnen im global umkämpften Datenmarkt geworden sind. In diesem Gespräch geht es um schmerzende persönliche Erfahrungen mit dem Überwachungsstaat, aber vor allem um eine wichtige Zukunftsfrage: Gibt es einen Ausweg aus dem Überwachungsdiskurs? Und welche Allianzen sind dazu nötig - auf der Straße, im Netz, am Theater? Eine Erörterung mit Gästen von internationalem Format.

Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.