Club Alpha, Schwäbisch Hall

klaus Gietinger: Warum wir ohne Autos besser leben

Buchvorstellung/Diskussion mit Klaus Gietinger (Drehbuchautor, Filmregisseur und Sozialwissenschaftler)

Das  Auto   tötet  jährlich  weltweit Millionen  Menschen,  zerstört  die  Umwelt  und  die  Atmosphäre  und entwickelt sich zum Klimakiller Nr. 1. Verantwortlich dafür ist eine scheinbar allmächtige  Autoindustrie,  die  zwar  von  Krise  zu  Krise  stolpert,  aber nach wie vor  – unter Verkündung von Scheinalternativen – den jährlichen  Ausstoß  an  Autos  ständig  erhöht.  Die  Welt  wird  zugemüllt  mit  Kfz,  die  sich  Tod  und  Verderben  bringend  über die ganze Welt verbreiten. Wer den Planeten retten will, muss die Macht der Automobilindustrie brechen. Die Zeit ist reif für eine Verkehrswende. Klaus Gietinger zeigt,  wie das gehen kann.

Klaus Gietinger stellt sein neues Buch «Vollbremsung – Warum das Auto keine Zukunft hat und wir trotzdem weiterkommen» (Westend-Verlag, 2019) zur Diskussion und zeigt Wege in die Zukunft der Mobilität auf, in der wir ohne Auto weiterkommen. Klaus Gietinger ist Drehbuchautor, Filmregisseur und Sozialwissenschaftler. Sein Kinofilm «Daheim sterben die Leut» ist Kult. Er schrieb und drehte «Tatorte», TV-Filme, Serien und Dokumentationen und erhielt dafür zahlreiche Preise. Er ist Autor zahlreicher Bücher.