Kunstquartier Bethanien, Studio 1, Berlin

Vigilance, Struggle, Pride: Through Her Eyes

Die europäische Wanderausstellung präsentiert im Kunstquartier Bethanien dreizehn internationale Künstler*innen, deren Werke weibliche* Identitäten und Lebensrealitäten abbilden, kritisch beleuchten und in neue Zusammenhänge stellen. Die Werke sind in verschiedenen Kontexten und vor dem Hintergrund unterschiedlicher persönlicher Erfahrungen entstanden und bieten in ihrer Gesamtheit einen modernen Blick auf die gesellschaftliche Konstruktion von Geschlechterrollen und heteronormativen Zuschreibungen, die Politik des weiblichen* Blickes, weibliche* Selbst- und Fremdwahrnehmung und vermeintliche Wahrheiten rund um Frau*sein, Familie und Sexualität. Dies ohne den Anspruch zu erheben die gegebene Situation vollkommen verstehen und ändern zu können, sondern vielmehr darauf abzielend alternative Diskurse und Narrative zu inspirieren, tradierte Rollenverständnisse kritisch zu hinterfragen und weibliche* Identitäten und Realitäten in ihrer Diversität abzubilden. Präsentiert werden in der Gruppenausstellung Arbeiten von etablierten und international bekannten genauso wie aufstrebenden Künstler*innen aus der ganzen Welt: Ahlam Shibli, Amak Mahmoodian, April Gertler, Hannah Starkey, Laia Abril, Lua Ribeira, Nina Berman, Nina Mangalanayagam, Nydia Blas, Sandra Vitaljić, Tasneem Alsultan, Tomoko Sawada, Zanele Muholi. Opening - 03. Mai, 19 Uhr + 18:00 Artist Talk mit Nina Mangalanayagam (Englisch) + 19:00 offizielle Eröffnung + 20:00 Kuratorinnenführung mit Marina Paulenka (Englisch), unter Anwesenheit der Künstlerinnen April Gertler und Ahlam Shibli Rahmenprogramm - 17. Mai, 19 Uhr+ Podiumsdiskussion “Your body is a battleground!? Feministische Positionen in der Kunst: Körperbilder, Sex, Gender und Heteronormativität von 1968 bis ins digitale Zeitalter”04. Mai - 17. Mai, tägl. 12-20 Uhr