Panter Preis 2020: Sie haben die Wahl!

Belohnen Sie Ihre Klimaheld:innen und stimmen Sie bei der Leser:innenwahl zum Panter Preis 2020 ab.

Jetzt für den Panter Preis der Leser:innen 2020 abstimmen Bild: Noah Pederson/ Unsplash

von VERONIKA VOGEL

Mit dem diesjährigen Panter Preis zeichnet die taz Menschen aus, die sich für den Klimaschutz engagieren – ob alleine oder in der Gruppe. Bei der Suche nach dem:der Klimatist:in 2020 kommt es nun auf Sie an. Wählen Sie aus den sechs Nominierungen Ihr Lieblingsprojekt aus. Vom 17. bis zum 31. Oktober können Sie Ihre Stimme abgeben.

Hier können Sie Ihre Stimme für den Panter Preis 2020 abgeben.

Über 140 Organisationen haben sich im August für den taz Panter Preis beworben. Wir haben die Vorbilder gesucht, die Vernetzer:innen und die, die einfach anfangen. Eine taz-interne Vorjury hat sechs beeindruckende Initiativen und jede Menge Aktivist:innen nominiert, die sich nicht unterkriegen lassen. 

Es ist an der Zeit sich zu bedanken: Jetzt bekommen sechs Initiativen etwas für ihren wertvollen Einsatz zurück und erhalten die Chance, den diesjährigen Panter Preis zu gewinnen.

Unsere Nominierten

Da wären zum Beispiel die Ökolöwen aus Leipzig, die mit bunten und vielfältigen Aktionen für den Umweltschutz werben. So initiierten sie unter anderem den Appell “Mehr Grün für Leipzig” mit politischen Forderungen für wirksamen Klimaschutz. Für mehr Diversität in der Klimaschutzbewegung steht das Black Earth Kollektiv. Es hat sich zum Ziel gesetzt, die Perspektiven von Schwarzen und Personen of Colour zu in der von Weißen dominierten Klimabewegung sichtbarer zu machen. Das Team vom KlimaEntscheid Darmstadt versuchte mit einem Klimabegehren, Darmstadt bis 2030 klimaneutral zu machen. Jetzt unterstützen seine Mitglieder andere Städte dabei, mit Klimaentscheiden politisch Druck zu machen.

Die 36-Jährige Alessandra Korap Munduruku ist Vertreterin der Munduruku-Indigenen und eines der bekanntesten Gesichter des Kampfes für den Amazonas-Regenwald. Auch der Hambacher Wald ist mittlerweile vielen Menschen ein Begriff. Die lokale Initiative Buirer für Buir ist schon seit 2007 ganz vorne mit dabei, wenn es darum geht, den Wald zu schützen. Doch die Erde bekommt auch Beistand von rechtlicher Seite. Die Organisation Client Earth geht juristisch gegen Regierungen und Konzerne vor, die die Klimakrise befeuern.

5.000 Euro Preisgeld

Der taz Panter Preis – das ist der Engagementpreis der taz Panter Stiftung. Seit 2005 werden zwei mit 5.000 Euro dotierte Preise für zivilgesellschaftliches Engagement verliehen.

 

Nach einer einjährigen Pause ist der Panter Preis 2020 mit neuem Konzept zurück. Der diesjährige Schwerpunkt ist Klimaschutz.

An den vergangenen drei Wochenenden haben wir unsere sechs Nominierten für den taz Panter Preis ausführlich vorgestellt. Jetzt wird es ernst. Denn ab dem 17. Oktober können Sie mitentscheiden, welches Projekt den mit 5.000 Euro dotierten Preis der Leser:innen erhält. Unsere Jury vergibt im Anschluss den Panter Jurypreis. Falls Sie noch kein favorisiertes Projekt haben, schauen Sie sich die Portraits an und stimmen Sie ab!

Am 14. November um 20 Uhr werden alle Gruppen live auf YouTube vorgestellt und die Gewinner:innen gekürt.