Kostenloses ePaper

taz lesen am Feiertag

Feiertage und Wahlsonntage sind für die gedruckte Ausgabe der taz kompliziert. Damit Sie nicht ohne taz sein müssen, haben wir da mal was vorbereitet.

Bild: Karsten Thielker

von WILLI VOGELPOHL

Jedes Jahr im Herbst dasselbe Lamento: Rundum werden Feiertage zur Konstruktion langer oder mittellanger Wochenenden genutzt, nur die Ber­li­ne­r*in­nen gucken in die Röhre beziehungsweise den Bildschirm an ihrem Arbeitsplatz. Denn ganz Deutschland hat entweder am 31. Oktober oder aber am 1. November Urlaub – nur Berlin eben nicht. Und Hessen.

Der Reformationstag am 31. Oktober (in den ostdeutschen Bundesländern und im Norden) und Allerheiligen am 1. November (im restlichen Bundesgebiet) bedeuten für die Le­se­r*innen und Abonnent*innen der taz in diesen Regionen, dass die Zeitung nicht wie gewohnt im Briefkasten steckt und auch die Kioske nicht immer eine taz zu bieten haben.

Denn zum Beispiel am 31. Oktober wird in unserer für Norddeutschland zuständigen Druckerei nicht gearbeitet, sodass auch die Zeitungsläden keine taz bekommen – selbst wenn sie geöffnet haben.

Das taz ePaper – immer aktuell

Wer an diesen Tagen dennoch unsere Zeitung lesen möchte, kann das natürlich trotzdem tun, denn wir stellen die digitalen Ausgaben der taz vom 31. Oktober und 1. November jeweils ab etwa 20 Uhr am Vorabend kostenlos zum Download und zur bequemen Lektüre in der taz-App für Android oder iOS bereit. Alle Informationen hierzu finden Sie auf der inzwischen vielleicht schon bekannten Seite taz.de/feiertag.

Und wem das so gut gefallen hat, dass er oder sie das auch über einen längeren Zeitraum ausprobieren möchte, kann unter taz.de/epaper-probe 14 Tage lang kostenlos und unverbindlich unser ePaper testen.