Interkulturanstalten Westend e.V. Ulme 35 – Raum für Kunst, Kultur & Begegnung, Berlin

Komponistinnen im Portrait

Kammermusikkonzert am 7.12.2019 um 19.00 Uhr in der Ulme 35, Eintritt 10 € (ermäßigt 7/5 €)

Neue Kompositionen von lebenden Komponistinnen aus dem Bereich Neue Musik werden vorgestellt.
Werke von Seyko Itoh, Dorothea Mader und Shasta Ellenbogen

(Konzert gefördert aus Mitteln des Kulturbeirats Charlottenburg-Wilmersdorf)

Musiker: Bianca Hase-Dorothea Mader-Isabell Herold-Querflöte, Seyko Itoh-Klavier, Davis West -Violine, Josefine Andronic-Violine, Shasta Ellenbogen-Viola, Emilia Lomakova -Cello


Leider spiegelt sich in den Konzertprogrammen der sogenannten “ernsten Musik” die gesetzliche verankerte Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau noch nicht wieder. Das klassische Repertoire besteht überwiegend nur aus Musik von Männern.
In Deutschland hat das Archiv Frau und Musik die Daten großer Hochschulen und Kompositionsinsitute ausgewertet und hat dabei festgestellt, dass im Jahr 2014 von ingesamt 2.872 Einzelaufführungen der Initiative Neue Musik Berlin nur zwölf Prozent von Komponistinnen stammten. Seit jeher wurde Frauen gesagt, sie könnten nicht komponieren, da ihnen von Natur aus die Kreativität dazu fehlen würde oder sie „zu schwach“ seien.