Jetzt in der Verlosung

Freikarten für Schrottgrenze

Punk? Pop? Rock? Indie? Die Hamburger Band Schrottgrenze passt in keine musikalische Schublade.

Schrottgrenze macht Musik mit politischem Anspruch. Bild: Chantal Pahlsson-Giddings

Vor fünfzig Jahren fanden die Stonewall-Aufstände statt. Die seitdem erkämpften Räume von queeren Menschen und anderen Minderheiten müssen auch heute noch verteidigt werden. Die 1994 gegründete Hamburger Band Schrottgrenze tut dies auf ihre ganz eigene musikalische Art und Weise.

Ein Rückblick: Das viel beachtete Album „Glitzer” im Jahr 2017 war nicht nur das Comeback nach sieben Jahren kreativer Pause, sondern auch gleichzeitig das späte Coming Out von Sänger Alex. Von nun an behandelten die Songs vermehrt queere Themen.

Anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Band wird das Erscheinen des mittlerweise achten Bandalbums „Alles zerpflücken!” mit einer großen Release Gala am Freitag 18. Oktober 2019 um 18.30 Uhr im Uebel&Gefährlich in Hamburg gefeiert. Am Gala-Abend werden noch drei weitere Bands bzw. Show Acts spielen. Wer dies genau sein wird, wird nach und nach bekannt gegeben. Seid gespannt!

Die taz nord verlost 3x2 Eintrittskarten für die Release Gala. Mit einem Early Bird-Getränk in der Hand dürfen Sie bereits beim Soundcheck dabei sein und anschließend das Konzert genießen.

Hier können Sie an der Verlosung teilnehmen. Bitte füllen Sie dazu das Formular vollständig aus und geben Sie als Stichwort „Release-Gala” an.

Einsendeschluss ist Mittwoch 16. Oktober 2019, 12 Uhr.