Podcast zu Europas Rechtspopulisten: Angriff auf Europa

Rechte Parteien machen zur Europawahl 2019 mobil. Wie gehen sie vor, was sind ihre Ziele und welche Folgen hat dies für die Menschen in der EU?

Bild: Kindesperk

Angriff auf Europa – ein Podcast von und mit den taz-Redakteur*innen Stefan Reinecke (Moderation), Malene Gürgen, Patricia Hecht, Christian Jakob und Sabine am Orde

Wir würden Ihnen hier gerne einen externen Inhalt zeigen. Sie entscheiden, ob sie dieses Element auch sehen wollen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

 

Fast überall in Europa sind rechte und nationalistische Parteien auf dem Vormarsch. Bei der EU-Wahl Ende Mai wird dieser Block deutlich zulegen können – ein Schlüsselmoment für den politischen Kampf um Europa.

In unserem Podcast „Angriff auf Europa“ sprechen wir mit unseren Kolleg*innen aus Frankreich, Italien, Österreich, Polen, Ungarn und der Schweiz über die aktuellen Entwicklungen am rechten Rand und darüber, was diese für die Zukunft Europas bedeuten werden.

Weitere Informationen zu unserem paneuropäischen Recherchenetzwerk „Europe's Far Right“ finden Sie im taz Hausblog. Alle Texte des Rechernetzwerks finden Sie auf taz.de/efr.