FRIDAYS FOR FUTURE - SOLIDARITY IN THE GREENHOUSE

FRIDAYS FOR FUTURE - SOLIDARITY IN THE GREENHOUSE

Globaler Klimastreik am 15.3. 2019

Die Demonstrationen der jungen Initiative «Fridays for Future» breiten

sich weltweit aus. Seit Wochen demonstrieren Schüler und Studenten

jeden Freitag für den Klimaschutz. Vorbild ist die schwedische Schülerin Greta

Thunberg, die seit vielen Wochen freitags für den Kampf gegen den

Klimawandel mobilisiert statt zur Schule zu gehen. Sie ist inzwischen zu

einer Symbolfigur für Klimaschützer rund um die Welt geworden. Am 15.3.

soll nun der «International Friday for Future», verbunden mit weltweiten

Schulstreiks, stattfinden.

Kurz vor dem globalen Klimastreik haben sich mehr als 12.000

Wissenschaftler der Vereinigung «Scientists for Future» hinter die

Initiative gestellt. Weltweit werden an diesem Tag mehr als 1200

Demonstrationen erwartet, 180 davon in Deutschland.

Solidarität mit den Schülerinnen und Schülern

Auch die Frauen für Frieden und Ökologie, die seit den Vorbereitungen

für den UN-Umweltgipfel von Rio gegen die gegen die Klimazerstörung

aktiv sind und 1995 in Berlin die Konferenz "Solidarität im Treibhaus"

organisiert haben, rufen solidarisch zum «International Friday for

Future» auf.

FRIDAYS FOR FUTURE - SOLIDARITY IN THE GREENHOUSE

Solidarity in the Greenhouse!

Women reclaim climate justice.

We stand and march with FRIDAYS FOR FUTURE

We support Greta Thunberg and her international friends

Women for Peace and Ecology from Berlin have been active against climate destruction since the preparations for the Earth Summit in Rio 1992 and organized in 1995, -with women from the Global South and from Grassroots Agenda 21 to the European Parliament-, SOLIDARITY IN THE GREENHOUSE, the first International Women's Forum on the UN Climate Summit.

We need urgent changes in policies, in media, in science and in mass consumption. Everybody should realize the importance of your growing protests. Politicians and media must take your concerns seriously. At last scientists join in to support your- our common struggle.

We all have to achieve the 1,5 degree target of the Paris Climate Agreement and implement sustainable energy, agriculture and mobility policies including a kerosene tax.

All parts of society need to take account of the special needs of women and children.

Save Mother Earth!

Hildegard von Meier, Eva Quistorp, Alexandra Wandel and Ulrike von Wiesenau for Women for Peace and Ecology