Elektro-Pop aus Luxemburg

Freikarten für Say Yes Dog

Bereit für die nächste Runde und straight from dog space auf die Bühne.

Bild: Svenja Trierscheid

Nach drei Jahren ohne Veröffentlichung hat sich die Zeit des Wartens gelohnt: mit schwebender Leichtigkeit, treibenden Hooks und melodischen Höhenflügen zeigt das deutsch-luxemburgische Trio Say Yes Dog die musikalische Weiterentwicklung ihres Elektro-Pops. Dabei klingen sie noch spaciger, atmosphärischer, irgendwie auch erwachsener, aber bleiben ganz in der ungezügelt-tanzbaren Tradition ihres Debütalbums „Plastic Love“, mit denen sie in den letzten Jahren schon für einiges Aufsehen gesorgt haben. Im Herbst legen die drei Jungs wieder nach und präsentieren ihre Songs in einigen deutschen Städten.

31.10. Dresden - Groove Station

01.11. Münster - Gleis 22

02.11. Bremen - Pusdorf Studios

07.11. Leipzig - Naumanns

08.11. Erfurt - Engelsburg

09.11. Hannover - Café Glocksee

18.11. München - Rote Sonne

19.11. Chemnitz - Atomino

20.11. Berlin - Lido

Die taz verlost jeweils zwei Freikarten pro Stadt. Hier können Sie an der Verlosung teilnehmen. Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus und geben Sie als Stichwort „Dog” sowie Ihre Wunschstadt an.

Einsendeschluss ist am 14. Oktober 2019 um 20 Uhr.