Museum des Kapitalismus, Berlin

Der große Kladderadatsch – Es lebe die Revolution!

Der große Kladderadatsch!“ – Es lebe die Revolution! Theater

Mittwoch | 17. April 2019 | 19h

Das an der Volksbühne gegründete Obdachlosen-Theater ist am 17. April zu Gast. Die Gruppe hat das Stück “Der große Kladderadatsch! Es lebe die Revolution! weiterentwickelt und stellet es um 19h bei uns im Museum vor.

Zum Stück schreibt die Gruppe folgendes: Die Basis für das Stück ist Daniel Anderson’s „Es lebe die Revolution!“ (1988), ein Gedenkprogramm zum 70. Jahrestag der Revolution von 1918/19. Ein Anlass für uns, um über das Stück und die Revolution neu nachzudenken.

Für uns sind die historischen Ereignisse dieses gigantischen gesellschaftlichen Umbruchs, der untrennbar verbunden ist mit dem Ende des 1. Weltkriegs, überaus interessant. Da sie die Bedingungen und Grundlagen für die politischen Entwicklungen bis heute schufen. Ein entscheidendes Ergebnis ist die parlamentarische Demokratie unter sozialdemokratischer Führung – der reformistische Flügel der SPD hatte sich durchgesetzt. Ein radikaler Umbruch –Sozialismus in Form einer Räterepublik ist gescheitert.

Wir sind die Erben dieser verratenen Revolution. Was machen wir mit der Erbschaft? Wir wollen das Verständnis wecken, dass REVOLUTION keine abstrakte Größe ist. Unser Ziel ist ein „lebendiger Geschichtsunterricht“. Wir wollen aktivieren, zu politischem Interesse anstiften und einem progressiven Umgang mit Geschichte anregen.

Mehr über die RATTEN 07: Das seit 1992 an der Volksbühne entstandene Obdachlosentheater inszenierte bereits über 50 Produktionen, ist weit über die Grenzen Berlins bekannt und kann auf europaweite Gastspiele und Festivals zurückblicken. Mehr findet ihr auch auf ihrer Website.

Aufführung auf dt, Eintritt frei, Raum barrierearm. Mehr zur Veranstaltung und aktuelle Infos auch auf Facebook.