Haus der Demokratie und Menschenrechte, Berlin – Prenzlauer Berg

Internationale Buchpremiere. „Camaradas. Österreicherinnen und Österreicher im Spanischen Bürgerkrieg 1936–1939.“ mit Hg. Georg Pichler und Heimo Halbrainer. Graz: CLIO 2017

06.10.2017, 17:00 Uhr - 06.10.2017, 17:30 Uhr

Internationale Buchpremiere. „Camaradas. Österreicherinnen und Österreicher im Spanischen Bürgerkrieg 1936-1939." Hg. von Georg Pichler und Heimo Halbrainer. Graz: CLIO 2017

- mit den Herausgebern Georg Pichler und Heimo Halbrainer. Eine Veranstaltung des Vereins „Kämpfer und Freunde der Spanischen Republik 1936-1939 e.V. (KFSR) und mit Unterstützung der Stiftung Haus der Demokratie und Menschenrechte Berlin.

80 Jahre nach Beginn des Spanischen Bürgerkriegs unternimmt das Buch den Versuch, eine Leerstelle im sozialen Gedächtnis Österreichs zu füllen und aus einer interdisziplinären Perspektive über die Teilnahme der rund 1.400 Österreicher und Österreicherinnen nachzudenken. Aktuelle Erkenntnisse in der internationalen Aufarbeitung des Themenbereichs, die Öffnung russischer Archive und die jüngsten Forschungsergebnisse zur österreichischen Geschichte der dreißiger und vierziger Jahre erlauben es, einen neuen Blick auf das Thema zu werfen. Im Rahmen der gedächtnispolitischen Debatte um den Stellenwert des Bürgerkriegs in der spanischen und europäischen Geschichte werden Themenkomplexe wie die künstlerische und literarische Verarbeitung, der Beitrag der Frauen, Übersetzen und Dolmetschen, ideologische Aspekte innerhalb der Internationalen Brigaden oder die Teilnahme von Österreichern auf Seiten der aufständischen Generäle behandelt. Eine Veranstaltung des Vereins „Kämpfer und Freunde der Spanischen Republik 1936-1939 e.V. (KFSR) mit Unterstützung der Stiftung Haus der Demokratie und Menschenrechte Berlin.