ongoing project GbR

ongoing project ist ein nicht-nicht-einverstandenes Kollektiv, das eine Reihe von Performances, Installationen, Happenings und anderen nichtregistrierten Poduktionen herausgibt. Kalkulation, Rechnungsführung, Öffentlichkeitsarbeit, Ausstattung, Vertrieb usw. machen wir gemeinsam, d.h. im arbeitsteiligen Zusammenhang mit den Arbeiten, die aus der künstlerischen Produktion entstehen. Selbstagitation und Erarbeitung der Grundlagen der Verständigung sind bei uns verbindlicher Bestandteil der Kollektivarbeit. Unsere Arbeiten sollen zur Klärung des Kunstbegriffs beitragen, und damit Theorie- und Strategiebildung fördern, deren jede revolutionäre Praxis bedarf. In diesem Umkreis entstehen Arbeiten zur Avantgarde-, Klassen-, Staats- und Performancetheorie. Dabei werden wir sowohl die methodologische Problematik solcher Theorien als auch ihren Niederschlag in Strategien revolutionärer Gruppen berücksichtigen. ongoing project ist kein Profitunternehmen. ongoing project wurde 2009 am Institut für Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen gegründet. Unter diesem Namen arbeiten derzeit Chris Herzog, Lisa Schwalb, Alma Wellner Bou, Jasmin Jerat, Alexander Bauer, Triada Kovalenko und Ferdinand Klüsener.