Berlin

EGBB Energiegenossenschaft Berlin-Brandenburg eG

Mit der Gründung der EGBB Energiegenossenschaft Berlin-Brandenburg eG haben wir uns das Ziel gesetzt, die dezentrale und bürgereigene Energieversorgung in der Region zu fördern, unsere Mitglieder an der Energieerzeugung zu beteiligen und langfristig mit grünem Strom aus den eigenen Anlagen zu versorgen.

Die EGBB will dabei allen die Möglichkeit eröffnen, einen eigenen Beitrag zur Energiewende und zur Erreichung des Ziels von 100 Prozent Erneuerbaren Energien zu leisten. Eine umweltschonende Energieerzeugung unter der Prämisse "Ganzheitlich denken und lokal handeln" soll dem gemeinsamen Lebensumfeld der Menschen in Berlin und Brandenburg zugutekommen. Die Mitglieder sollen dabei als Nutzer und Erzeuger von Energie, aber langfristig auch vieler weiterer ökologischer Produkte zusammengeführt und damit unabhängiger von Marktpreisen werden.

Seit Mitte April dieses Jahres können sich Bürger und Unternehmen bereits über eine Mitgliedschaft in der EGBB Energiegenossenschaft Berlin-Brandenburg eG an der Investition in saubere, nachhaltige und regionale Energieprojekte beteiligen. Unternehmerische Risiken sollen durch die Diversifikation der Investitionen und eine ausführliche wirtschaftliche sowie rechtliche Bewertung der Projekte minimiert werden.

Hintergrund

Was man alleine nicht schaffen kann, das schafft man in der Gemeinschaft. In Zeiten immer knapper werdender Ressourcen und ständig steigender Energiepreise bekommt dieser genossenschaftliche Grundgedanke aus dem 19. Jahrhundert einen ganz neuen Kick.

Vor diesem Hintergrund ist aus einer Initiative der Berliner Unternehmensgruppe Corporate Energies heraus, die im Bereich der Erneuerbaren Energien tätig ist, Ende 2012 die Idee gereift, im Rahmen einer Energiegenossenschaft gemeinsam mit den Menschen aus Berlin-Brandenburg grüne Energieprojekte umzusetzen und eine unabhängige Energieversorgung aufzubauen, die die Mitglieder langfristig mit grünem Strom aus den eigenen Anlagen versorgt. Bis 2015 planen wir fünf Megawatt in Betrieb zu nehmen und bis 2017 auf 25 Megawatt auszubauen.

Zusammen mit dem Spezialisten für deutsche Strommärkte, Dr.-Ing. Konstantin Lenz und dem Steuerberater Mathias Fromberg, gründeten der Geschäftsführer der Corporate Energies Michael Klein sowie die Schwestergesellschaften CEPP Capital AG und Green Energy World GmbH im November 2012 die EGBB Energiegenossenschaft Berlin-Brandenburg eG.