• berliner szenen

    Früh um acht in Berlin

    ..., früh um acht in Berlin. ⇥Joey Juschka

    ca. 62 Zeilen / 1837 Zeichen

    Quelle: taz Berlin

    Ressort: Kultur

  • berliner szenen

    Der Name und das tolle Amt

    ..., ganz ordentlich mit „Herr“ vor „Joey Jusch­ka“ drauf. Er lächelt. Ich lächele.... Und hier jetzt?, überleg ich. Joey Juschka, beschließe ich und sag... der Hälfte meiner Ausweise steht „Joey Juschka“ drauf, bei der anderen Hälfte...

    ca. 60 Zeilen / 1790 Zeichen

    Quelle: taz Berlin

    Ressort: Kultur

  • berliner szenen

    Das hierist das Frauenklo

    ... für Klo & Co gleich mit. ⇥Joey Juschka

    ca. 61 Zeilen / 1803 Zeichen

    Quelle: taz Berlin

    Ressort: Kultur

  • berliner szenen

    Ist schließlich Berlin

    ... Herrenumkleide in Berlin. Hach ja! ⇥Joey Juschka

    ca. 60 Zeilen / 1791 Zeichen

    Quelle: taz Berlin

    Ressort: Kultur

  • berliner szenen

    Albtraum durch Fleisch

    ... so der Hit, für mich. ⇥Joey Juschka

    ca. 61 Zeilen / 1811 Zeichen

    Quelle: taz Berlin

    Ressort: Kultur

  • berliner szenen

    Bibliothek mit Zwang zum Taster

    ... ist ja auch etwas wert.⇥Joey Juschka

    ca. 60 Zeilen / 1782 Zeichen

    Quelle: taz Berlin

    Ressort: Kultur

  • berliner szenen

    Dehnen heute verrutscht

    ... und somit doch irgendwie faul. ⇥Joey Juschka

    ca. 61 Zeilen / 1816 Zeichen

    Quelle: taz Berlin

    Ressort: Kultur

  • berliner szenen

    Wenn Oma links dann zaubert

    ... cool – und sie kann zaubern. ⇥Joey Juschka

    ca. 59 Zeilen / 1756 Zeichen

    Quelle: taz Berlin

    Ressort: Kultur

  • berliner szenen

    Mir ist jetzt immer warm im Winter

    ..., unterbewusst oder so. Wer weiß. ⇥Joey Juschka

    ca. 61 Zeilen / 1805 Zeichen

    Quelle: taz Berlin

    Ressort: Kultur

  • berliner szenen

    Das Lächeln und meine PIN

    ... die Welt sich normal benimmt. ⇥Joey Juschka

    ca. 61 Zeilen / 1808 Zeichen

    Quelle: taz Berlin

    Ressort: Kultur

  • berliner szenen

    Krass Bass im Brustkorb

    ... alles, denkt ihr nicht auch?“ ⇥Joey Juschka

    ca. 61 Zeilen / 1815 Zeichen

    Quelle: taz Berlin

    Ressort: Kultur

  • berliner szenen

    Bücher schenken

    ... gleich ein Geschenk für mich.“ ⇥Joey Juschka

    ca. 61 Zeilen / 1814 Zeichen

    Quelle: taz Berlin

    Ressort: Kultur

  • berliner szenen

    Sportart Mich-Anstarren

    ..., ey. Das war voll blöd.“ ⇥Joey Juschka

    ca. 58 Zeilen / 1735 Zeichen

    Quelle: taz Berlin

    Ressort: Kultur

  • berliner szenen

    Die Nacht noch gerettet

    ... Katze auf Bein und Bauch. ⇥Joey Juschka

    ca. 61 Zeilen / 1806 Zeichen

    Quelle: taz Berlin

    Ressort: Kultur

  • berliner szenen

    Ist es der Schnitt oder die Socke

    .... Fast schon gigantisch sicher sogar. ⇥ ⇥Joey Juschka

    ca. 61 Zeilen / 1827 Zeichen

    Quelle: taz Berlin

    Ressort: Kultur

  • berliner szenen

    Der Ungar ist in echt ein Hunk

    ..., ich bin wirklich komisch-weird. ⇥Joey Juschka

    ca. 59 Zeilen / 1747 Zeichen

    Quelle: taz Berlin

    Ressort: Kultur

  • berliner szenen

    Ich sollte jetzt was sagen

    ... auf den Lippen. „Hör auf!“ ⇥ ⇥Joey Juschka

    ca. 60 Zeilen / 1788 Zeichen

    Quelle: taz Berlin

    Ressort: Kultur

  • berliner szenen

    Feldenkrais macht clever

    ... die nicht mit. Schade eigentlich.⇥ ⇥Joey Juschka .... „Paket zugestellt“, les ich. „Bei: Juschka“. Ich stutze. Bei mir? Können...

    ca. 60 Zeilen / 1787 Zeichen

    Quelle: taz Berlin

    Ressort: Kultur

  • berliner szenen

    Irgendwie als korrekt vermitteln

    ... Ende, ganz groß. „Bis morgen!“ ⇥Joey Juschka

    ca. 60 Zeilen / 1795 Zeichen

    Quelle: taz Berlin

    Ressort: Kultur

  • berliner szenen

    Kein Porträt an der Wand

    ... die andere Hälfte – ach, egal.⇥Joey Juschka

    ca. 59 Zeilen / 1756 Zeichen

    Quelle: taz Berlin

    Ressort: Kultur