dafür wurde die taz nicht gegründet

Foto: dpa

Schon gehört?

„Männer-Make-up? Irgendwann ist auch mal Schluss“, sagte Moderatorin Barbara Schöneberger kürzlich in einem Instagram-Video. „Bitte nicht schminken, auch nicht die Augenschatten abdecken“, sagte sie, denn Männer sollten irgendwie auch Männer bleiben. Es folgte ein Shitstorm. Sexistisch sei das, ausgrenzend und altmodisch. Schöneberger rechtfertigte ihre Aussagen in einem weiteren Video – ohne sich zu entschuldigen.

Und?

Ach, Barbara, du warst eine unserer liebsten Schwulenmuttis. Wir dachten, du stehst auf bunt, queer, quirlig, dabei willst du nur graue Männer mit schwarzen Augenringen. #sad