Auch Berlin dafür

Schwarzfahren keine Straftat mehr

Auch Berlin will sich im Bundesrat dafür einsetzen, Schwarzfahren nur noch als Ordnungswidrigkeit zu ahnden. Berlin schließe sich der Initiative Thüringens an, sagte Justizsprecher Sebastian Brux am Mittwoch. Thüringen will am Freitag einen Antrag in das Ländergremium einbringen, der das notorische Schwarzfahren nicht mehr als Straftat einstuft. Um eine gemeinsame Linie zur Entkriminalisierung hatte es viele Diskussionen gegeben. Berlins Justizsenator Dirk Behrendt (Grüne) twitterte: „Es ist schlicht unverhältnismäßig, wenn der Staat Menschen mit dem Strafgesetzbuch zu Leibe rückt, nur weil sie mehrfach ihr Busticket nicht gelöst haben. Eine Ordnungswidrigkeit wäre hier angemessen.“ (dpa)