kurzpass

Drama auf Nord-Ostsee-Kanal

Der Deutschland-Achter hat unter dramatischen Umständen das internationale Achter-Rennen auf dem Nord-Ostsee-Kanal gewonnen. Begleitet vom Schwächeanfall eines Crewmitgliedes verwies das Paradeboot des Deutschen Ruderverbandes (DRV) am Sonntag die Konkurrenten aus den Niederlanden und aus Großbritannien auf die Plätze zwei und drei. Nach dem Rennen mussten Christopher Reinhardt (Dorsten) und ein niederländischer Ruderer medizinisch versorgt werden. „Das war das größte Drama, das wir bei diesem Rennen jemals erlebt haben“, sagte Achter-Coach Uwe Bender. (dpa)

Hamburger Hockey-Herren schlagen Meister

Den Hockey-Herren vom Hamburger Polo Club ist der Start in die Feldhockey-Bundesliga geglückt. Nach dem 3:2 (0:1)-Erfolg am Samstag gegen Titelverteidiger Uhlenhorst Mülheim kam das Team am Sonntag zu einem 4:2 (1:1)-Sieg gegen den Crefelder HTC. Mit Blick auf die Partie gegen Mülheim sagte Trainer Matthias Witthaus: „Ein 0:2 gegen den Meister zu drehen, das ist schon mega.“ (dpa)