verweis

Der Star des Hofstaats

Albert Speer gelang es nach Ende des Kriegs, sich als unpolitischer Architekt zu inszenieren. Seine angebliche Unwissenheit über die Nazi-Verbrechen nahmen ihm viele Deutsche bereitwillig ab. Heike B. Görtemaker zeigt in ihrem Buch „Hitlers Hofstaat“, wie Speer als Star des Hofstaats mit seiner Familie oft in Gesellschaft Hitlers am Obersalzberg weilte. Lesung und Autorinnengespräch. Schöneberg Museum, 19 Uhr.