im auge behalten

US-Außenminister Mike Pompeo hat China aufgefordert, die freie Meinungsäußerung und Versammlungsfreiheit der Bürger in Hongkong zu respektieren. Demonstranten müssten das Recht haben, friedlich für ihre Freiheit zu demonstrieren, forderte Pompeo am Dienstag. Bei der Übernahme Hongkongs habe China sich vertraglich verpflichtet, die Freiheit der Menschen dort zu respektieren, sagte Pompeo. Er hoffe, dass China seine Versprechen halten werde. Die USA unterstützten „Demokratie und Freiheit“. Am Wochenende hatten in der früheren britischen Kronkolonie mehr als eine Million Menschen friedlich protestiert. Die Präsenz des chinesischen Militärs an der Grenze zu Hongkong hatte Angst vor einer Niederschlagung genährt. (dpa)