Zahl des Tages

1.100 Fahrer

Der Essenslieferdienst Deliveroo stellt am Freitag seinen Dienst in Deutschland ein. Das britische Unternehmen kündigte am Montag an, Restguthaben auf den Kundenkonten zurückzuerstatten. In Deutschland habe sich das Geschäft nicht gut genug entwickelt. Die Fahrer holen auf Bestellung Gerichte in Restaurants ab und bringen sie den Kunden nach Hause. Zuletzt beschäftigte Deliveroo nach eigenen Angaben 1.100 freiberuflich tätige Fahrer sowie rund 100 Angestellte und Mitarbeiter mit Zeitverträgen. Ihnen will das Unternehmen nach eigenen Angaben Abfindungen zahlen. Vielleicht finden die Fahrer ja bei Marktführer Lieferando einen Job zu ähnlich miesen Konditionen …