was alles nicht fehlt

Erfolgsgaranten auf den Langstrecken: Die Freiwasserschwimmerin Leonie Beck hat bei der WM in Südkorea die Bronzemedaille über fünf Kilometer gewonnen. Einen Tag , nachdem Florian Wellbrock und Rob Muffels über 10 Kilometer sich Gold- und Bronzemedaille erkämpften, musste sich die 22-Jährige nur Ana Marcela Cunha aus Brasilien und der Französin Aurélie Muller geschlagen geben. Beck teilt sich den dritten Rang mit der Amerikanerin Hannah Moore. Mit drei Medaillen hat das Team von Bundestrainer Stefan Lurz so viel Edelmetall geholt, wie die gesamte Mannschaft des Deutschen Schwimm-Verbands bei der WM vor zwei Jahren.

Ein lädierter Leistungsträger: Die deutschen Wasserballer haben einen wichtigen Schritt Richtung WM-Viertelfinale gemacht. Zwei Tage nach dem 9:9 gegen Japan gewann die Auswahl von Bundestrainer Hagen Stamm am Mittwoch im südkoreanischen Gwangju gegen Brasilien mit 15:8 (4:1, 6:1, 2:2, 3:4). Damit ist Deutschland in seiner Gruppe sicher unter den besten drei und spielt zumindest in der Ausscheidungsrunde um das Viertelfinale mit. Bester Torschütze war Marko Stamm. Er kam trotz eines Bänderrisses im Sprunggelenk zum Einsatz und traf fünfmal.

Dem FC Bayern ein interner Kritiker: Robert Lewandowski hat auf der USA-Reise des FC Bayern München mit der Forderung nach weiteren Zugängen die Transferdebatte weiter angeheizt. Auf einer Pressekonferenz sagte der polnische Nationalstürmer: „Ich muss ehrlich sagen, dass es momentan nicht optimal ist, dass wir so wenig Profispieler im Kader haben. Das weiß jeder.“