365-Euro-Ticket

Brandenburg zeigt Interesse

Der Vorschlag von Berlins Regierendem Bürgermeister Michael Müller (SPD) für eine 365-Euro-Jahreskarte für den ÖPNV stößt in der Brandenburger Regierung auf Interesse, aber auch auf Skepsis. „Erstens finde ich den Vorschlag interessant. Zweitens ist es natürlich so, dass – wenn man über Attraktivität im Personennahverkehr redet – es nicht nur um Ticketpreise geht“, sagte Müllers Parteikollege im Nachbarland, Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD), am Dienstag. „Was wir in Brandenburg brauchen, ist ein deutlicher dichterer Takt.“ Für Berlin kostet die Umweltkarte des gemeinsamen Verkehrsverbunds Berlin-Brandenburg (VBB) bislang 761 Euro. Für Azubis gibt es bereits ein Abo für 365 Euro im Jahr. (dpa)