„Riviera“-Brand

Vermutlich Brandstiftung

Das Feuer in einem Gebäude des denkmalgeschützten Gebäudeensembles „Riviera“ in Berlin-Grünau ist vermutlich gelegt worden. Zwei Verdächtige im Alter von 20 Jahren wurden vorübergehend festgenommen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Die mutmaßlichen Brandstifter wurden wieder auf freien Fuß gesetzt, gegen sie wird aber weiter ermittelt. Die Flammen im Dachstuhl des leer stehenden ehemaligen Ausflugslokals in der Regattastraße waren laut Polizei am Dienstagmorgen gegen 2.40 Uhr bemerkt worden. Die Löscharbeiten dauerten mehrere Stunden. Zuvor hatte es mehrere kleine Brände in der Umgebung gegeben. Auch in diesen Fällen vermutet die Polizei Brandstiftungen der 20-jährigen Männer. (dpa)