Zahl des Tages

100.000 Pimmel-Euro

Wir entschuldigen uns für die vulgäre Überschrift. Doch die Frage ist sehr berechtigt: Eben stolperte die Meldung rein, dass die ethecon Stiftung Ethik und Ökonomie mittels Crowdfunding die Aufstellung eines Mahnmals des Bildhauers Peter Lenk in Stuttgart unterstütze. Es soll „Korruption und Verbrechen rund um den neuen Stuttgarter Bahnhof Stuttgart 21 satirisch ins Visier nehmen“. 100.000 Euro sind dafür zu beschaffen. Lenk hat uns bekanntlich im alten taz-Haus einen großen Penis an die Außenwand genagelt. Wir haben sogar ein neues Haus gebaut, nur um ihn loszuwerden. Ein Riesen­pimmel als Kommentar zu Stuttgart 21 wäre freilich absolut treffend.