nachrichten

Kein Ärger mit E-Rollern

Rund drei Wochen nach dem Start sind rund 2.160 E-Scooter von vier Anbietern verfügbar. Der Betrieb der elektrischen Roller laufe gut, erklärte Verkehrsbehördensprecher Christian Füldner. Bisher seien noch keine größeren Beschwerden bei der Polizei eingegangen. Bei einer ersten Kontrolle von E-Scooter-Fahrern habe die Polizei 15 Verstöße festgestellt. Dabei seien die Fahrer vor allem auf dem Gehweg oder über rote Ampeln gefahren. (dpa)

Auswanderer digital

Das Staatsarchiv hat die digitale Erschließung der Auswandererlisten abgeschlossen. Die Daten der sechs Millionen über Hamburg ausgewanderten Personen können nun im Internet, im Lesesaal des Staatsarchivs und im Museum Ballinstadt recherchiert werden. Über Hamburg verließen seit Mitte des 19. Jahrhunderts rund zehn Prozent der europäischen Überseeauswanderer den Kontinent. Nur hier sind die Nachweise über die Passagiere erhalten geblieben. (epd)

SEK nimmt Mann fest

Polizisten des Spezialeinsatzkommandos haben am Sonntag einen wohl geistig verwirrten Mann in dessen Wohnung festgenommen. Der 28-Jährige sei leicht verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher. Die Polizei sprach von einer Bedrohungslage. Dabei sei auch ein Messer im Spiel gewesen. (dpa)