wechsel-wetter

Das politische Wetter in Sachsen: ganz heiß. Landtagswahlen stehen an und Teile der CDU liebäugeln mit der AfD. Dem wollen Politiker*innen von SPD, Linken und Grünen etwas entgegensetzen – und plädieren für ein rot-rot-grünes Bündnis. Man wolle „Sachsen nicht verloren geben“, sondern es „#umkrempeln“, heißt es auf der Kampagnenseite. Die Klima­entwicklung bis zur Wahl am 1. September ist noch ungewiss. Für Mittwoch sind in Dresden 37 Grad und Sonne angesagt.