nachrichten

Hulsberg-Geno ist sauer

In einem offenen Brief an SPD, Grüne und Linke fordert die Stadtteil-Genossenschaft Hulsberg die „zügige Weiterentwicklung der völlig unzureichenden und unterfinanzierten Bremer Wohnraumförderung“. Diese würde den Anforderungen von Wohnungsgenossen- und Baugemeinschaften nicht gerecht. Sie kritisiert auch das Vergabeverfahren im Hulsberg-Viertel. Man erwarte von der neuen Landesregierung, dortige öffentliche Grundstücke an Genossen- und Baugemeinschaften unterhalb des Verkehrswerts zu vergeben. (taz)

Islamfeindliche Slogans

Am Dienstag hat ein Anwohner großflächige Farbschmierereien mit islamfeindlichem Inhalt auf dem Gehweg der Schlengstraße in Hemelingen entdeckt. Er rief die Polizei, die die Ermittlungen aufgenommen hat und nach Zeugen sucht. Erst vor zehn Tagen haben Unbekannte 50 Koran-Ausgaben in einer Bremer Moschee beschädigt. (taz)