nachrichten

Kiel ruft aus

Als eine der ersten Städte in Deutschland hat Kiel den „Klimanotstand“ ausgerufen. „Das ist ein starkes Signal der Landeshauptstadt für den Klimaschutz“, sagte Schleswig-Holsteins Umweltminister Jan Philipp Albrecht (Grüne) am Donnerstag vor der Entscheidung der Ratsversammlung am selben Tag. Die Fraktionen von SPD, Grünen und FDP hatten einen entsprechenden Antrag eingereicht und streben an, dass Kiel vor 2050 und damit früher als geplant klimaneutral wird. (dpa)

Flüchtlingsrat scheitert

Der Hamburger Flüchtlingsrat ist mit seiner Klage auf Zutritt für unabhängige Asylberater zur Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Horst (Landkreis Ludwigslust-Parchim) vorerst gescheitert. Nur Bewohner des Heims seien klagebefugt, nicht aber der Flüchtlingsrat, teilte das Schweriner Verwaltungsgericht am Donnerstag mit. Unabhängig davon sei die Zugangsbeschränkung für die Flüchtlingsrat-Berater aus Sicht der Richter vom EU-Recht gedeckt. Die Organisation klagte, weil ihren Beratern der Zutritt zu dem Heim verwehrt werde, in dem auch Hamburger Geflüchtete untergebracht werden. (dpa)

Landeskirche stellt gleich

Die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers öffnet homosexuellen Paaren den Weg zur kirchlichen Trauung. Die Synode beschloss am Mittwochabend einstimmig, dass gleichgeschlechtliche Paare vor dem Traualtar künftig genauso behandelt werden wie Paare von Frau und Mann. Beide Formen der Trauung sind in Deutschlands größter evangelischer Landeskirche damit völlig gleichgestellt. (epd)