nachrichten

Barrierefreies Spielen

In der Neustadt hat der erste inklusive Spielplatz eröffnet. Dieser befindet sich in der Markusstraße und wurde „Onkel Rudi“ getauft. Das Projekt wurde von den Bezirksfraktionen der SPD und Grünen initiiert und mit 170.000 Euro gefördert. Dieser barrierefreie Spielplatz soll einen gemeinsamen Raum für Kinder mit und ohne Behinderung schaffen. Ausgestattet ist er mit inklusiven Spielgeräten, die allen Kindern zugänglich sind. (taz)

Neuer Busknoten

Buspassagiere in Bahrenfeld können seit Samstag bequemer umsteigen. Nahe der Trabrennbahn wurde der Knotenpunkt Ebertplatz für den Verkehr freigegeben, wie die Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein (VHH) mitteilten. An der Kreuzung können die Fahrgäste von sechs Buslinien barrierefrei umsteigen, ohne auf Ampeln achten zu müssen. Zudem wurde eine StadtRad-Station errichtet. (dpa)

Schwul ins Grundgesetz

Unter dem Motto „Grundsätzlich gleich – für eine bessere Verfassung“ fordert der Verein Hamburg Pride mit seiner neuen Kampagne für den diesjährigen Christopher Street Day (CSD) eine Änderung des Grundgesetzes: Die sexuelle Orientierung und die geschlechtliche Identität sollten in das Diskriminierungsverbot aufgenommen werden. (dpa)

CDU will Alsterfähren

Bei der Lösung der Verkehrsprobleme sollte nach Ansicht der CDU-Bürgerschaftsfraktion die Schifffahrt eine größere Rolle spielen. 258 Kilometer Wasserfläche seien in Hamburg schiffbar. Es gebe aber nur sechs Elb-Fährlinien. Der Abgeordnete Dennis Thering forderte, den öffentlichen Nahverkehr auf der Alster wiederzubeleben. (dpa)