der hingucker

Tokio-Maskottchen Miraitowa Foto: imago

Teure Feier in Tokio

Die Eröffnungs- und Abschlusszeremonien bei den Olympischen und Paralympischen Spielen in Tokio 2020 werden erheblich teurer als gedacht. Die Organisatoren haben den Etat am Freitag um rund 43 Prozent auf 13 Milliarden Yen (117 Millionen Dollar) aufgestockt. Der Vorstand des Organisationskomitees war zu dem Schluss gekommen, dass die zum Zeitpunkt der Bewerbung Japans für die Spiele veranschlagten 9,1 Milliarden Yen nicht ausreichen. Immerhin aber liegt das neue Budget für die Zeremonien mit umgerechnet rund 117 Millionen Dollar immer noch unter dem für die Spiele in London 2012 (144 Millionen Dollar) und 2024 in Paris (134 Millionen Dollar).