produkttest

Beim Bartpflegen das Bad pflegen

Foto: Hersteller

Beim Trimmen des Barts passieren zwei Dinge: Der Bart wird besser und das Bad schlechter. Haare fliegen durch die Gegend, vermischen sich mit der Seife und graben sich in die Waschbeckenemaille. Das möchte die Rasierschürze von Tchibo (7,99 Euro) verhindern.

Erster Eindruck: Mhmmmmmm. Schließt man den Klettverschluss am Nacken, schmiegt sich die Schürze schön warm um den Hals, sofort fühle ich mich wie beim Friseur, bemuttert von der Schürze mit dem freundlichen Schnauzeraufdruck.

Leider ist diese Schürze ständig im Weg. Dauernd stößt man mit Hand 1 oder Hand 2 dagegen und löst Lawinen aus. Außerdem muss man sie mit Saugnäpfen am Spiegel befestigen. Da die meisten Spiegel ziemlich weit oben aufhören, spannt sich die Schürze wie ein Rettungstuch über das Waschbecken und katapultiert Haare hinunter. Die wenigen übrigen Härchen kleben mit statischer Spannung fest, man muss sie in den Mülleimer prügeln. Noch nie habe ich Barthaare so gründlich im Bad verteilt. Philipp Daum