die taz vor 17 Jahren

„Die Antwort“

Infam lautet das Paßwort der Infamen,

Würde ist das Epitaph der Ehrwürdigen.

Schau, am vergoldeten Himmel

Treiben überall die gebogenen Schatten der Toten.

Die Eiszeit längst vorbei,

Warum herrscht überall noch das Eis?

Das Kap der guten Hoffnung ist entdeckt,

Warum messen sich im Toten Meer tausend Segel?

In diese Welt

Habe ich nur Papier, einen Strick und meinen Schatten mitgebracht,

Um vor den Richtern

die Stimmen der Verurteilten zu verkünden:

Ich sage dir, Welt,

Ich – glaube – nicht!

Selbst wenn zu deinen Füßen tausend Herausforderer liegen,

Zähle mich als tausendundeins.

Ich glaube nicht an die Bläue des Himmels;

Ich glaube nicht an die Stimme des Donners;

Ich glaube nicht an die Falschheit von Träumen;

Ich glaube nicht an die Sühnelosigkeit des Todes.

Wenn es bestimmt ist, daß die Meere die Dämme durchbrechen,

So laß alle Wasser der Bitternis in mein Herz hinein;

Wenn es bestimmt ist, daß Ufer sich erheben,

So laß die Menschheit ihrer Existenz neu einen Gipfel wählen.

Es ist der Schnittpunkt der Zeit und blitzende Sterne

Verschönen gerade den unblockierten Himmel,

Es sind fünftausend Jahre alte Piktogramme,

Es sind die Gestalt gewordenen Blicke künftiger Generationen.

Gedicht von Bei Dao aus: „Nachrichten von der Hauptstadt der Sonne“ (edition suhrkamp) taz, 22. 11. 1988