5-Tages-Reise Bochum und Essen - grünes Ruhrgebiet: Preise und Leistungen

der Reise vom 12. - 16. Juli und vom 14. - 18. August 2022

Stillgelegte Zeche in Essen-Heisingen Bild: Archiv

Preis:

840 € (DZ/HP/ohne Anreise), Einzelzimmer-Zuschlag: 68 € (oder 108 € für ein größeres Zimmer der Kategorie "Komfort")

Veranstalter:

Ventus Touristik GmbH, Krefelder Str. 8, 10555 Berlin, office@ventus.com, Tel.: 030-39 10 03 32

Die Reise kann nur beim Veranstalter gebucht werden. Sie ist für mobilitätseingeschränkte Teilnehmer nur bedingt geeignet. Zum Programm gehören zwei leichte Fahrradtouren (ca.1,5 bzw. 2.5 Std)

Leistungen:

* Reiseleitung durch taz-Autor Holger Pauler in Kooperation mit Rolf Schwermer (Solargenossenschaft Essen)

* Kleine Gruppe: mindestens 8, maximal 16 Personen

* 4 Übernachtungen inkl. Frühstück im Art Hotel Tucholsky (Viktoriastraße 73, 44787 Bochum - ca 15 Min Fußweg vom Hauptbahnhof Bochum)

* 4 Abendessen (in verschiedenen Restaurants) sowie ein Mittagessen (am letzten Tag)

* 2 Ausflüge mit Fahrrädern; über Erzbahntrasse nach Essen Katernberg/Zollverein (ca. 1,5 Std) sowie über Ruhrtal-Radweg nach Essen-Heisingen/Villa Hügel (ca. 2,5 Std), zurück jeweils mit Straßenbahn und Regionalbahn (optional beim 1. Ausflug auch per Rad nach Bochum zurück, über Emscher-Radweg ca. 2 Std)

* 1 Fahrt mit der Regionalbahn in die Essener Innenstadt und zurück

* 1 Fahrt im Minibus nach Essen-Nord (Bohnekamphöhe) und Bottrop (Zeche Prosper-Haniel) sowie zurück

* Führung über das Gelände der ehem. Kokerei und Zeche Zollverein (Weltkulturerbe seit 2001) mit Besuch des Ruhr Museums bzw. des Red-Dot-Design-Museums

* Besuch eines Modellprojekts für urbane Landwirtschaft nach Permakultur-Prinzipien in Essen (Bonnekamp-Stiftung)

* Treffen mit Schüler*innen des Gymnasiums an der Wolfskuhle in Essen, die eine nachhaltige Schülerfirma, „The Green Club“, betreiben

* Besuch der Solargenossenschaft Essen e.G., Gespräch mit Vorstandsmitglied Wolfgang Froese

* Besuch der Villa Hügel (einst Wohnsitz der Familie Krupp) sowie der Arbeitersiedlung Gebrandenhof

* Besuch der Journalisten-Gruppe „Correktiv – Recherchen für die Gesellschaft“ in Essen, Gespräch mit Gründungsmitglied David Schraven

* Besuch des Archivs am Institut für soziale Bewegungen der Ruhr-Universität Bochum, Gespräch mit Archivar Holger Heith

* Treffen mit Andreas Wyputta, taz-Korrespondent für das Ruhrgebiet

Nicht im Reisepreis enthalten:

* An- und Abreise nach Bochum

* Getränke außerhalb der HP sowie Trinkgelder

* Reiserücktritts-Versicherung