■ Rushdie

Kinkel lobt Iran

Bonn (dpa) – Der deutsche Außeminister Klaus Kinkel hat die jüngsten Äußerungen der iranischen Regierung im Fall Salman Rushdie begrüßt und nannte sie einen „wichtigen Schritt in die richtige Richtung“. Am Sonntag hatte ein iranischer Regierungsbeamter dem Sunday Telegraph erklärt, die Regierung in Teheran werde den Schriftsteller in Staaten der Europäischen Union nicht verfolgen.