Freitag, 21.06.2019, 17 Uhr, ByteFM

taz auf die Ohren

Musikredakteur Julian Weber und Moderator Klaus Walter präsentieren aktuelle taz-Themen – begleitet von herausragender Musik. taz goes Radio!

Bild: taz

In Kooperation mit dem Internet-Radiosender ByteFM wird die Pop- und Kulturberichterstattung der taz in eine moderierte Radio-Version verwandelt. Jeden Freitag von 17 bis 18 Uhr können die Themen der laufenden Woche dort angehört werden. Und dazu gibt es eine exklusive akustische Vorausschau auf die Wochenendausgabe der taz.

Die Themen des taz Mixtape vom 21.06.2019:

•  Métissage, Maloya, Misere, stabreimt Ole Schulz. Die Messe „Indian Ocean Music Market“ auf der Vielvölkerinsel La Réunion im Indischen Ozean schafft viele Verbindungen über die Meere in der Musik. Am Ende tanzen alle mit.

•  Wo das Rauschen des Ozeans in das Rauschen der Platte kippt, liegt der Punkt, an dem Kalifornien und Oberbayern sich berühren. Elias Kreuzmair läßt sich berauschen von „Mirrors“, dem neuen Album von US-Produzent Odd Nosdam.

•  „Meine Fotos sind aktionsorientiert.“ Von ihr stammt das ikonische Cover der ersten Ramones-LP. Julian Weber plaudert mit der Punk-Chronistin Roberta Bailey über das CBGB’s, Blondie, die Sex Pistols, Richard Hell und HipHop.

•  „Neue Sounds zu entdecken ist ein Riesenspaß. Doch Musik hat auch tragische Seiten.“ Jan Paersch spricht mit der dänisch-amerikanischen Schlagzeugerin Marilyn Mazur über Frauenbilder, MTV und ihre Arbeit mit Miles Davis.

Hier können Sie den Live-Stream von ByteFM anhören:

Über Popmusik zu lesen, ist das eine. Wie sich das anhört, was die Autoren da beschreiben, das andere. Deswegen gibt es das taz Mixtape im Radio auf ByteFM.

 

Für die wöchentliche Radiosendung der taz konnte Klaus Walter gewonnen werden, der 1980 in der taz über das Debütalbum der Fehlfarben „Monarchie und Alltag” schrieb und seit über 25 Jahren einer der profiliertesten Popkultur-Radiomacher ist. „Wir bei ByteFM finden, dass die taz über Popkultur so vielfältig und interessant schreibt wie keine andere deutschsprachige Tageszeitung”, sagt Walter.

 

„Pop hat viel mit Musikhören zu tun. Wir wollen deshalb mit dem taz Mixtape gewissermaßen vom geschriebenen Text zum musikalischen Einordnen hinüberfaden”, sagt Julian Weber, Musikredakteur der taz und Mitkoordinator des Projekts.

 

Jeden Freitag, 17 bis 18 Uhr auf ByteFM.