• 21.08.2013

was fehlt ...

... die Glaubwürdigkeit

Die griechische Tierschutzorganisation Arcturos hat eine 5.000 Euro-Spende der rechtsextremistischen und ausländerfeindlichen Partei „Goldene Morgenröte“ zurücküberwiesen. „Arcturos erkennt an, dass die Annahme der Summe von 5.000 Euro ein Fehler war“, erklärte sie am Mittwoch.

taz paywall

Ist Ihnen dieser Artikel etwas wert?

Mehr Infos

taz.de

Die Annahme hatte zu Reaktionen von Menschenrechtsorganisationen und der Presse geführt. Solche Spenden seien inakzeptabel – wer Menschen nicht respektiere, könne nicht so tun, als ob er ein Tierschützer sei, hieß es in Kommentaren. Zunächst hatte Arcturos erklärt, sie sei derart in Not, dass sie kein Geld ablehnen könne.

Arcturos ist eine der wichtigsten Wildtier-Schutzorganisationen auf dem Balkan und setzt sich hauptsächlich für Bären und Wölfe ein. Die Organisation hatte ihre Büros in Athen und Thessaloniki aus Finanzgründen schließen müssen. Anfang August hatte sie alle Bürger aufgerufen, mit Spenden zu helfen, damit ein Gehege für Bären und Wölfe im nordgriechischen Nymfaion weiter betrieben werden kann. (dpa)