• 20.08.2013

was fehlt ...

... die Handtasche

Londons Bürgermeister Boris Johnson ist echt ein Knaller. Manchmal macht er sich aber auch zum Trottel: Am Dienstag hat er ein Krokodil geküsst. Das Tier ist nach dem königlichen Baby von Prinz William und Kate benannt, was das Ganze nicht besser macht. Kroko George lebt in Darwin in Australien, wo Johnson gerade Urlaub macht. Der Reptilienpark Crocosaurus Cove schenkte das Baby-Krokodil den Royals symbolisch zur Geburt.

taz paywall

Ist Ihnen dieser Artikel etwas wert?

Mehr Infos

taz.de

Im Reptilienpark hofft man, dass Prinz George bald mit seinen Eltern zu Besuch kommt. Johnson gab dazu einen seiner Knaller-Kommentare, der der Geschichte wenigstens eine Pointe gibt: „Sie können ihn anschauen, bevor aus ihm eine Handtasche oder etwas anderes gemacht wird.“ (taz/dpa)