• 10.5.2019

Was fehlt …

… die royale Kreativität

Den Namen für ihr Neugeborenes haben sich Prinz Harry und Meghan Markle wohl in Übersee abgeguckt. Den Namen Archie hatte das neuseeländische Ehepaar Jo und Jack Stafford nämlich zuerst. Archie ist bereits vier Jahre alt, seine Geschwister sind ebenfalls königliche Namensvetter. Charlotte, Harry und George Stafford sind bereits zwischen sieben und elf Jahren alt. Die Familie aus der Gemeinde Mosgiel auf der neuseeländischen Südinsel staunte nicht schlecht, als die Royals auch den Namen ihres vierten Kindes übernahmen. Wenn der britischen Königsfamilie weiterhin bei den Namen des Nachwuchses die Kreativität ausgeht, können sie wieder bei den Staffords fündig werden. Ihre nächsten Kinder würde das Ehepaar Lucy und Freddie nennen. (cko/taz)