• 5.7.2018

Was fehlt …

… die richtige Nase

Der Blick ist etwas sehnsuchtsvoller, die Nase ein wenig schmaler. Die Freiheitsstatue von New York darf beleidigt sein: Das muss doch auffallen, der Unterschied zwischen Original und Kopie. Die Post in den USA war für die Nuancen der Gesichtsmerkmale jedoch nicht empfänglich und druckte 2010 versehentlich das Antlitz der feierfreudigeren Cousine aus Las Vegas auf eine Briefmarke. Nun muss die Post 3,5 Millionen Dollar an den betroffenen Künstler zahlen. Robert Davidson hatte vor dem Bundesgericht argumentiert, dass es sich gar nicht um eine Replik, sondern vielmehr ein originelles Werk handle. Der Richter mit überlegenem Gespür für Physiognomie gab ihm recht: „Ein Vergleich der beiden Gesichter zeigt klar, dass sie verschieden sind.“ (jk)