Botanischer Volkspark Blankenfelde-Pankow , Berlin

Wandelwoche 2018 | Wieviel Acker braucht der Mensch? (Berlin)

AKTUELLE INFOS ZUR VERANSTALTUNG UND ANMELDUNG findet Ihr hier: https://bbb.wandelwoche.org/veranstaltung/weltacker-blankenfelde/

2000qm haben wir pro Nase auf dieser Welt zur Verfügung, um auf Mutter Erde wachsen zu lassen, was uns versorgt. Im Botanischen Volkspark Blankenfelde-Pankow präsentiert die Zukunftsstiftung Landwirtschaft den „2000m² Weltacker“, der im Kleinen abbildet, wie diese 2000qm zur Zeit genutzt werden. Greifbar werden hier nicht nur globale Probleme einer industriellen und profitorientierten Landwirtschaft. Der Weltacker lädt die Besucher*innen v.a. zum Nachdenken und Gesprächen darüber ein, wie eine andere Landwirtschaft möglich sein könnte … und im Anschluss an die Führung auch zu einer kleinen Ackermahlzeit.

Dauer: 1 Stunde Führung + gemeinsames Kochen und Essen

Beginn: 16 Uhr

Anfahrt + Wegbeschreibung findet Ihr weiter unten auf dieser Seite oder unter www.2000m2.eu/de/anfahrt

Barrierefreiheit: die Tour ist bedingt barrierefrei; das Gelände (Wiese) ist etwas uneben, allerdings ist die Länge der Strecke überschaubar.

Sprache: deutsch. Flüsterübersetzung ins Englische auf Anfrage möglich, bitte bei der Anmeldung Bedarf angeben (English interpretation available, please contact Carla in advance).

Organisierende / Beteiligte Projekte: Zukunftsstiftung Landwirtschaft (www.2000m2.eu/de)

Kosten: Es wird um einen Beitrag zur Deckung der Unkosten der Mahlzeit gebeten (Spendenempfehlung: 3-5€).

Um Anmeldung wird gebeten: bitte schreibt eine kurze Email an carla(at)2000m2.eu mit dem Betreff „Tourenanmeldung: Weltacker“ und eine kurzen Info, ob Ihr zum Essen bleiben möchtet (das hilft uns bei der Planung).

Der Weltacker begleitet schon seit 2015 die Wandelwoche. Eindrücke und einen Bericht von der Tour im letzten Jahr findet ihr hier.

ÜBER DAS PROJEKT 2000qm WELTACKER

Teilt man die globale Ackerfläche von 1,4 Milliarden Hektar durch die Zahl aller Menschen, ergibt das 2000 m² pro Nase. Darauf muss alles wachsen, womit Mutter Erde uns nährt und versorgt. Was ist zu tun, damit auf 2000m² genug für alle Menschen, Tiere und Pflanzen wächst, um davon leben zu können? Dieser Frage wird auf dem Weltacker bei regelmäßigen Treffen, bei Schulveranstaltungen, Ackerführungen und bei Diskussionsveranstaltungen nachgegangen. Virginia Boyè versorgt Interessierte mit jeder Menge Informationen rund um die Themen Welternährung, globaler Anbau und was bei der Pflanzengesundheit im eigenen Garten zu berücksichtigen ist. Während der Ackerführung wird der Weltacker besichtigt, wird gemeinsam diskutiert, welchen Ungleichheiten und Herausforderungen wir heute in der Landwirtschaft gegenüberstehen und es wird überlegt, was wir selbst tun können. Anschaulich, anfassbar und konstruktiv werden den Teilnehmenden die Themen Ernährungssouveränität, Ressourcenknappheit und nachhaltige Land- und Bodenwirtschaft vermittelt. Im Anschluss an die einstündige Tour besteht die Möglichkeit, gemeinsam zu kochen, bei einer gemeinsamen Ackermahlzeit den Nachmittag ausklingen zu lassen und dabei auch etwas über den Flächenfußabdruck unseres Essens zu erfahren.

Weitere Informationen zum Projekt 2000qm findet ihr unter www.facebook.com/2000sqm und www.2000m2.eu/de. Weitere Infos zur Zukunftsstiftung Landwirtschaft auch auf imwandel.net.

************

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der WANDELWOCHE BERLIN-BRANDENBURG 2018 statt. Das komplette Programm findet Ihr hier: https://bbb.wandelwoche.org/wandelwoche-2018/.