Den Chaos Computer Club und die taz verbindet eine besondere Geschichte. Der Hackerverein, der sich zu einer tonangebenden NGO in Sachen Computer- und Datensicherheit entwickelt hat, wurde am 12. September 1981 in Berlin (West) am Tisch der Kommune I in den Redaktionsräumen der taz gegründet. Der CCC setzt sich für grenzüberschreitende Informationsfreiheit ein. Auf dem jährlich stattfindenden CCC-Kongress und darüber hinaus machen die Mitglieder immer wieder durch gezielte Hacks auf Daten- und Sicherheitslücken aufmerksam.